Schulsozialarbeit

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrkräfte!

An dem Förderzentrum J.-H. Pestalozzi gibt es seit März 2022 das Angebot der Schulsozialarbeit.

Mein Name ist Nicole Westphal und ich möchte mich kurz vorstellen. Als Schulsozialarbeiterin bin ich Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerkräfte. Ich biete bei Fragen, Sorgen oder Schwierigkeiten in schulischen, privaten oder familiären Angelegenheiten meine Unterstützung an.

Die Schulsozialarbeit richtet sich an alle Beteiligten des Schullebens. Für die Schülerinnen und Schüler bin ich Ansprechpartnerin bei persönlichen Problemen oder wenn sie Sorgen oder Schwierigkeiten im schulischen oder privaten Umfeld haben. Bei mir finden sie jederzeit Hilfe und Unterstützung und in meinem Büro kann über alles gesprochen werden. Ebenso bin ich in den Pausen oder auch zwischendurch ansprechbar.

Eltern und Erziehungsberechtigte können sich an mich wenden, wenn sie Hilfe oder Beratung bei schulischen Angelegenheiten oder Unterstützung in Erziehungsfragen benötigen. Bei schulischen Schwierigkeiten suchen wir gemeinsam nach einer Lösung. Darüber hinaus bin ich bei Bedarf auch bei der Vermittlung von außerschulischen Unterstützungs- und Hilfsangeboten behilflich.

Lehrkräften stehe ich für Unterstützung im pädagogischen Alltag zur Verfügung. Lehrkräfte und Schulleitung sind für mich wichtige Kooperationspartner. In enger Zusammenarbeit und stetigem Austausch werden Unterstützungsangebote für einzelne Schülerinnen und Schüler sowie für Kleingruppen oder ganze Klassen erarbeitet.

Mein Anliegen ist es, gemeinsam mit den Kindern, den Eltern, den Lehrkräften und der Schulleitung das Klima in der Schule und den Schulalltag positiv mitzugestalten. Mir liegt besonders die individuelle und soziale Entwicklung des Einzelnen am Herzen. Das bedeutet für mich, dass ich Schülerinnen und Schüler darin unterstütze, ihre Stärken zu entfalten, Ressourcen zu erschließen und Perspektiven für das eigene Leben zu entwickeln. Ich habe immer ein offenes Ohr, reiche gern eine unterstützende Hand und freue mich über Offenheit, Austausch und Interesse füreinander.

Wenn Sie als Elternteil eine Frage oder ein Problem haben und Beratung oder Hilfe benötigen, können Sie sich gerne bei mir melden und einen Termin mit mir vereinbaren. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

Auf eine vertrauensvolle und schöne Zusammenarbeit freue ich mich!

Nicole Westphal


Neues von Frau Westphal 

Der Juli 2022

Der lang ersehnte erste Tag im Juli ist zugleich auch der letzte Tag des Schuljahres. Heute gibt es die Zeugnisse und bevor alle Schüler und Schülerinnen eine Klasse aufsteigen, beginnen endlich die Sommerferien. 

Es gab aber nicht nur klassenintern die Zeugnisse. Es wurden auch Auszeichnungen verliehen. Da es den Tag geregnet hat, haben sich alle Schüler, Schülerinnen und Lehrer im Foyer versammelt. Frau Dietzel übergab Urkunden für gute schulische Leistungen und gutes Sozialverhalten.

Frau Schumacher und Frau Hirsch zeichneten die sportlichsten Schüler aus und verteilten Urkunden und Laufabzeichen an die Läufer vom Wettbewerb. 

Ich durfte auch noch den Schülern für ihren Beitrag zum sozialen Tag danken.

Fast hätte ich es vergessen. Die Klasse 8 hat die Gewinner der letzten Schülerzeitung verliehen. Die Siegerin der Schüler und Schülerinnen war ein Mädchen der 4. Klasse und die Gewinnerin der Erwachsenen war Frau Westphal. Ich hab mich riesig gefreut. 

Zu guter Letzt habe ich noch einmal an die Sommerferienspiele erinnert und dann hat Frau Dietzel alle, bei strömenden Regen, in die Sommerferien entlassen. 

Und hier ein kleiner Einblick der Sommerferienspiele in der Schule. Wir haben viele verschiedene Dinge gemacht und für jeden war etwas dabei. Wir haben gebastelt und gemalt, uns geschminkt und die Nägel lackiert und Harre flechten stand natürlich auch auf dem Programm. Es gab einen Tag Fußball und einen Tag in Saal. Wir waren Minigolf spielen und im Freilichtmuseum. Gekocht haben wir uns Nudeln und die Tage vergingen wie im Flug. Schade nur, dass die Wasserschlacht nicht so sein konnte, weil das Wetter nicht ganz so gut war. 

Es war toll so viele von euch in den Ferien zu sehen und mit euch den Tag zu verbringen. Vielleicht sind es beim nächsten Mal auch noch ein paar andere Gesichter. 

Eure Frau Westphal